Kündigungsfrist

Kündigungsfrist erklärt - Kündigungsfristen nachschlagen

RSS

Kündigungsfrist

Bei der Beendigung von Vertrags- verhältnissen sind Kündigungsfristen zu beachten. Es handelt sich dabei um Dauerschuld - verhältnisse, die die Vertragsparteien für einen unbestimmten Zeitraum miteinander vereinbart haben.

Am häufigsten geht es um Arbeitsverträge, Mietverträge, Darlehensverträge oder Dienstleistungsverträge im Bereich der Telekommunikation.

Die Kündigungsfrist darf nicht mit dem Widerruf verwechselt werden. Ein Widerruf kommt in Betracht, wenn ein Vertrag über das Internet oder an der Haustür zustande gekommen ist. Dann kann der Verbraucher binnen zwei Wochen den Vertrag widerrufen und der Vertrag gilt als nicht zustande gekommen.

Bei Verträgen die auf Dauer angelegt sind (Dauerschuldverhältnis), muss ein Vertragspartner die Kündigung erklären, wenn er den Vertrag nicht fortführen möchte. Eine Kündigung ist nur dann entbehrlich, wenn das Vertragsverhältnis von vornherein auf einen bestimmten Zeitraum festgelegt wurde und sich nicht mangels Kündigung, nach Ablauf der Kündigungsfrist, vereinbarungsgemäß automatisch verlängert. Der Vertrag endet dann mit dem Zeitablauf, ohne dass es einer Kündigung oder der Einhaltung einer Kündigungsfrist bedarf.

Spezielle Kündigungsfristen

Die Kündigungsfristen sind je nach Art des Vertragsverhältnisses unterschiedlich ausgestaltet. Sie haben ihre Grundlage im Gesetz, in gegenseitigen Verträgen oder im Arbeitsrecht auch in Tarifverträgen. Eine allgemein gültige, pauschale Kündigungsfrist gibt es nicht.

Für Arbeitsverhältnisse gibt es gestaffelte Kündigungsfristen, die sich mit dem zeitlichen Bestand des Arbeitsverhältnisses verlängern. Die Grundkündigungsfrist beträgt vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. In Tarifverträgen können abweichende Kündigungsfristen vereinbart werden.

Kündigungsfristen Arbeitnehmer

Mietverträge können bis zum dritten Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats gekündigt werden. Wenn der Mieter also bis zum 3. April kündigt, muss er noch bis Ende Juni die Mieten zahlen. Die Kündigungsfrist seitens des Vermieters verlängert sich nach fünf und acht Jahren um jeweils drei Monate.

»Kündigungsfrist Mietvertrag

Handyverträge und Verträge über die Nutzung eines Fitnessstudios können, wenn sie auf unbestimmte Zeit geschlossen sind, meist mit drei Monaten Kündigungsfrist gekündigt werden. Genaue Hinweise finden sich in den AGB der Anbieter. Oft werden Erstverträge zunächst auf 12 oder 24 Monate Mindestvertragslaufzeit befristet. Sie verlängern sich dann automatisch, wenn sie nicht in einer vereinbarten Frist, meist von drei Monaten, gekündigt werden. Hier empfiehlt sich, sich den ersten möglichen Kündigungstermin zu notieren, um rechtzeitig an die Möglichkeit der Kündigung erinnert zu werden.

»Kündigungsfrist Handyvertrag

Fristlose Kündigung als Alternative zu Kündigungsfristen

Die Kündigungsfrist entfällt, wenn ein Vertragspartner die fristlose Kündigung erklärt. Sie ist immer dann möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt, der die Fortführung des Vertrages für eine Vertragspartei unzumutbar macht. Mit der fristlosen Kündigung wird der Vertrag sofort beendet.

An die Kündigungsfrist erinnern lassen

Sie können Sie können sich kostenlose mit dem Kündigungsreminder an die Kündigungsfristen erinnern lassen.

Richtig innerhalb der Kündigungsfrist kündigen

Wichtig ist, dass der Kündigende die Einhaltung der Kündigungsfrist im Streitfall beweisen kann. Daher sollte die Kündigung persönlich gegen Empfangsbestätigung übergeben oder als Einschreiben mit Rückschein übersandt werden. Da es auf den Zugang beim Empfänger ankommt, müssen auch die Postlaufzeiten berücksichtigt werden.

Ausführliche Informationen zum Kündigungsschreiben finden Sie auf Kündigungsschreiben.de.



Auf Kündigungsfrist.org lassen sich eine Vielzahl an Kündigungsfristen nachschlagen.
Kündigungsfristen Arbeitsvertrag
Kündigungsfristen Arbeitnehmer
Kündigungsfrist Arbeitnehmer in der Probezeit
Kündigungsfristen Krankenkasse
Kündigungsfrist Mietvertrag
Kündigungsfrist Mietwohnung
Kündigungsfrist Mietwohnung bei Eigenbedarf
BGB Kündigungsfristen


Weitere Kündigungsfristen finden Sie über das Auswahlmenü links und über die Suchfunktion oben.

Häufige Typos von Kündigungsfrist sind:
Kündigungfrist, Kündigung frist, kuendigungsfrist, Kundigungsfrist.

Was ist das Kündigungsschutzgesetz? +  

5
Das deutsche Kündigungsschutzgesetz (kurz: KSchG) wurde von der Bundesrepublik Deutschland zugunsten des Arbeitnehmers eingeführt. Eine der wichtigsten Grundsätze des Gesetzes ist, dass der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis meist nur aufkündigen kann, wenn die Kündigung sozial gerechtfertigt ist. Dazu muss der Arbeitgeber, eine sogenannte Sozialauswahl vornehmen und dabei das Alter, den Familienstand, eventuelle Kinder und Dauer der Betriebszugehörigkeit berücksichtigen.

Kündigungsfristen bei Mietverträgen über Gewerberaum (Gewerbemietverträgen) +  

5
Die folgenden Ausführungen sollen einen Überblick über die Kündigungsfristen bei Mietverträgen über Gewerberaum geben. 1) Allgemeines zu Mietverträgen über Gewerbe- bzw. Geschäftsräume Unter den Begriff des Gewerbe- bzw. Geschäftsraums werden alle Räume gefasst, die zu gewerblichen Tätigkeiten vermietet werden. Da hier zwischen den Vertragsparteien eine besondere Interessenlage besteht, finden die allgemeinen mietrechtlichen Vorschriften nur eingeschränkte Anwendung, vgl. § 578 BGB. 2) Die Kündigungsvorschrift des § 580 a Abs.2 BGB

Die außerordentliche fristlose Kündigung von Garagen +  

5
Die nachfolgenden Ausführungen befassen sich mit den Möglichkeiten der außerordentlichen Kündigung von Garagen. Dabei wird den Rechten und Pflichten der Parteien besonderes Augenmerk gewidmet. Zudem soll auch ein Leitfaden für das Schreiben einer Kündigung gegeben werden. »Normal das heißt ordentlich eine Garage kündigen I) Allgemeines zum Abschluss von Garagenmietverträgen

Kündigungsfrist Garage +  

5
Beim Anmieten oder Vermieten einer Garage kommt ein Mietvertrag zustande, auch dann, wenn es keine schriftliche Vereinbarung darüber gibt. Soll eine Garage gekündigt werden, sind daher spezielle Kündigungsfristen zu berücksichtigen. Es unerheblich, ob es sich um eine klassische, abgeschlossene Garage, Stellplätze oder Parkplätze im Hof, in einer Wohnanlage oder Tiefgarage handelt. Garage wird zusammen mit einem anderen Objekt vermietet

Kündigung zum nächstmöglichen Termin +  

5
Diese Klausel wird gerne in Kündigungsschreiben verwendet. Die Rede ist von dem Satz "Kündigung zum nächstmöglichen Termin". Hier stellt sich die Frage, ob eine solche Klausel überhaupt wirksam sein kann. Ob der Kündigungstermin durch diese Klausel hinreichend bestimmt ist. Auf diese Frage kann der Jurist nur seine Lieblingsantwort entgegnen: "Es kommt darauf an." Unterschieden wird für diese Fragen zwischen verschiedenen Vertragstypen und bezogen auf einzelne Vertragstypen auch zwischen verschiedenen Meinungen von Rechtsprechung und der Literatur.

Kündigung vor Vertragsbeginn +  

5
Bei der Kündigung handelt es sich um ein einseitiges Gestaltungsrecht im Rahmen von Dauerschuldverhältnissen. Vertraglich oder durch Allgemeine Geschäftsbedingungen festgelegt ist dabei so gut wie immer der spätest mögliche Zeitpunkt. Da Ende von Kündigungsfristen ist deshalb regelmäßig vertraglich geregelt. Anders verhält es sich mit dem Beginn der Kündigungsfrist. Ein eher seltenes Problem

Kündigungsfrist 9 Monate +  

5
Als Privat-Kunde, auch Verbraucher genannt, gibt es nur in wenigen Fällen Kündigungsfristen von mehr als 3 Monaten. Den für die meisten Verträge nach dem BGB ist die Kündigungsfrist bei einer Kündigung seitens des Verbrauchers auf maximal 3 Monate beschränkt.

Kündigungsfristen Arbeitsverhältnis in Österreich +  

5
Jeder der in Österreich, in einem Arbeitsverhältnis, angestellt ist besitzt einen schriftlichen Dienstvertrag, welcher im §6 Abs.3 des Angestelltengesetzes festgelegt ist. Bei Arbeitern besteht dagegen oftmals nur ein Kollektivvertrag. Doch immer wieder gibt es Situationen, in denen die Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein nicht eindeutig im Vertrag geregelt ist oder der Vertrag vorzeitig beendet werden soll. Eine Beendigung kann weiterreichende Folgen haben für die Beendigungsansprüche oder für das Arbeitslosengeld. Rechtliche Grundlagen

Fristgerechte und fristlose Kündigung und Kündigungsfristen bei Fitnessstudios +  

5
Fristgerechte Kündigung von Mitgliedschaftsverträgen Ein Mitgliedschaftsvertrag wird in den meisten Fitnessstudios mit einer festen Laufzeit, einer sogenannten Grundlaufzeit, abgeschlossen. Diese Verträge verlängern sich automatisch nach Ablauf der Grundlaufzeit, sollte er nicht vorher innerhalb der im Vertrag genannten Frist, welche maximal 3 Monate betragen kann, im Voraus, gekündigt worden sein.

Eine fristlose Kündigung schreiben - was muss dabei beachtet werden? +  

5
Fristlos kündigen – das klingt wie das Rennen mit dem Kopf durch die Wand. Dabei handelt es sich um eine ganz normale, gesetzlich vorgesehene Möglichkeit, eine Vertragsbeziehung zu beenden. Wer das Gefühl hat, er kann oder will ein Vertragsverhältnis nicht mehr fortsetzen, steht aber vor der Frage, was er jetzt machen kann und was er beachten muss. Der Begriff „Kündigung“, insbesondere außerordentliche fristlose Kündigung
Diese Website durchsuchen:

Neueste Kommentare